Aktuelle Informationen für Niederösterreichs Betriebe

Folgende Info vom Land Niederösterreich hat uns heute aktuell erreicht:
Die Bundesregierung hat schnell reagiert und hat ein umfassendes Hilfspaket beschlossen. Derzeit müssen noch zahlreiche Details zur technischen Abwicklung (z.B. Antragstellung, genaue Vorgaben für Ablauf usw.) geklärt werden. Es wird ein paar Tage dauern bis alles für die Abwicklung auf Schiene ist. Hinsichtlich der Förderungen des AMS werden gerade konkrete Antragsformulare entwickelt, die voraussichtlich bis Mittwochnachmittag vorliegen sollen und dann den Unternehmen übermittelt werden. Sobald wir mehr wissen werden wir Ihnen sofort entsprechende neue Informationen zukommen lassen.

Aktuell verfügbare Maßnahmen:
· Zuschuss aus dem Existenzsicherungsfonds: Wenn Ihre (Betriebe mit max. 10 MitarbeiterInnen) aktuellen Monatsumsätze im Vergleich zu den Monatsumsätzen des Vorjahres deutlich zurückgegangen sind, können Sie bei der für Sie zuständigen Bezirksstelle der Wirtschaftskammer Niederösterreich eine einmalige Unterstützungsleistung beantragen. Die Höhe der finanziellen Hilfe ist von Ihrem Umsatzrückgang und von der Verfügbarkeit der Mittel abhängig und beträgt maximal 5.000,- Euro. Beantragung über die jeweilige WKNÖ-Bezirksstelle.

· Stabilitätspaket NÖ: Konkret wird eine 80-prozentige Haftung für einen neuen Kredit von bis zu 500.000 Euro gewährt. Bearbeitungsgebühr und Bürgschaftsprovision werden zu 100 Prozent vom Land Niederösterreich übernommen. Abgewickelt über NÖ Bürgschaften und Beteiligungen GmbH (NÖBEG) Hotline:Telefon: 02742/9000-19335; Email: stabilisierung@noebeg.at.

· Überbrückungsfinanzierung für Tourismusbetriebe: Überbrückungshaftungen können bei der Österreichischen Hotel- und Tourismusbank beantragt werden. Ansprechpersonen: Alexander Jurin-Pollak, Tel. 01/51530-71, Sonja Rauch-Beran, Tel. 01/51530-44. Formulare und Ansuchen unter www.oeht.at –Anfragen an hotline@oeht.at.Überbrückungsfinanzierungen für EPU und KMU nicht Tourismus: Überbrückungshaftungen können beim Austria Wirtschafts Service beantragt werden Es werden Garantien für Überbrückungsfinanzierungen im Ausmaß von 10 Mio. Euro durch das aws angeboten. Zielgruppe sind kleine und mittlere Unternehmen (das sind Unternehmen mit weniger als 250 Mitarbeiter/innen, max. 50 Mio. Euro Umsatz oder 43 Mio. Euro Bilanzsumme) aller Branchen. Mit der Garantie werden 80 % eines Überbrückungskredites besichert. Die Laufzeit der Überbrückungsfinanzierung beträgt 5 Jahre. Die Einreichung erfolgt über die finanzierende Hausbank, die Förderstelle, die Austria Wirtschaftsservice (aws), entscheidet über die Vergabe der Haftung. Hotline Überbrückungsgarantien: +43 1 501 75-500, www.aws.at/awsgarantie/ueberbrueckungsgarantie

· Sozialversicherung: SVS unterstützt Unternehmer mit Ratenzahlung und Stundung der Beiträge: Für vom Corona-Virus direkt oder indirekt Betroffene haben die Möglichkeit auf Antrag Beiträge stunden zu lassen oder in Raten zu bezahlen und die Beitragsgrundlage herabzusetzen. Zudem ist auch eine gänzliche oder teilweise Nachsicht der Verzugszinsen möglich. Online Formular: www.svs.at

· Steuerzahlungen: Durch wirtschaftliche Notlage oder Liquiditätsengpässe aufgrund der Covid-19 Krise gibt es die Möglichkeit eine Stundung bzw. eine Ratenzahlung der Steuern zu beantragen. Zusätzlich kann beantragt werden, dass die Stundungszinsen auf null herabgesetzt werden. Weitere Vorabinformation zur Sonderregelung: https://www.bmf.gv.at/presse/pressemeldungen/2020/maerz/sonderregelungen-coronavirus.html

· Corona-Kurzarbeitsmodell: Das neue Modell der Sozialpartner ist für betroffene Unternehmen günstiger und unbürokratischer, das Verfahren kürzer. Verfahrensbeschleunigung bei Kurzarbeit: Die Frist für Kurzarbeit wird von sechs Wochen auf 48 Stunden verkürzt. Unternehmen, die das AMS per E-Mail kontaktieren wollen, sollen dies bitte bei ihrer jeweiligen AMS Bezirksgeschäftsstelle (und zwar beim SFU/Service für Unternehmen) tun. Das AMS wird bereits Mittwochnachmittag nach Verabschiedung der Richtlinien die konkreten Antragsformulare aussenden. Dabei können Anträge
auch 3 Tage rückwirkend gestellt werden. Dadurch wird kein Unternehmer eine Frist versäumen. Weiteres ist das AMS unter der Telefonnummer 05-09043 40 erreichbar.

Hotlines:
· Coronavirus Infopoint: Es kommt zu längeren Wartezeiten: T: 0590900-4352 Mo-Fr | 8:00-20:00
· Nachdem die Hotlines der WKO / WKNÖ überlastet sind, stellen die Gesellschaften des Landes ihre Ressourcen zur Verfügung. Für EPU, Kleinstunternehmen und Jungunternehmer aus Niederösterreich: www.rizup.at/kontakt, Telefon: +43 2622 263 26 (Mo – Fr: 08.00 bis 17.00 Uhr) und für KMU aus dem Bereich Gewerbe, Industrie und industrienahe Dienstleistungen aus Niederösterreich: Online: coronahilfe@ecoplus.at; Telefon: +43 2742 9000-19744 und DW: 19629 (Mo – Fr: 08.00 bis 17.00 Uhr).