Internationaler Re-Start unter dem Motto Safety first

Pressemitteilung – Nach der langen Zwangspause folgt ein sanfter internationaler Re-Start im österreichischen Pferdesport. Das Vierstern-Event in Achleiten – es ist das 21. internationale Turnier im oberösterreichischen Schlosspark-Viereck – findet Pandemie-bedingt unter besonderen Vorzeichen statt. Das Starterfeld ist absichtlich klein, dafür sehr exklusiv.

Österreichs Equipe besteht aus Victoria Max-Theurer, Florian Bacher, Katharina Haas, Amanda Hartung, Timna Zach, Stefan Lehfellner und Wolfgang Himsl. © Michael Rzepa

Österreichs Equipe besteht aus Victoria Max-Theurer, Florian Bacher, Katharina Haas, Amanda Hartung, Timna Zach, Stefan Lehfellner und Wolfgang Himsl. © Michael Rzepa

„Wer in diesen Tagen verantwortungsvoll handeln will, muss sich bewusst sein, dass das Coronavirus keine Pause macht. Deshalb hat bei unserem Turnier die Sicherheit aller Beteiligten oberste Priorität“, stellt Gastgeberin Sissy Max-Theurer klar.

„Wir sind bei der Ausschreibung noch von einer Maximalzahl von 100 Personen bei dieser Veranstaltung ausgegangen und haben daher ein mit 15 Reitern und 26 Pferden überschaubares Starterfeld. Es wird kein Publikum geben, die Hygienevorschriften und Abstandsregeln der Bundesregierung werden genau eingehalten. Wir werden auch auf den traditionellen Reiterabend verzichten.“

Die Präsidentin des Österreichischen Pferdesportverbandes (OEPS), die vor genau 40 Jahren mit Sportpartner Mon Cherie in Moskau zum Olympiasieg geritten war, freut sich dennoch über ein exklusives Starterfeld, das von der Nummer 1 der Welt Isabell Werth angeführt wird.

„Das ist natürlich eine besondere Auszeichnung für unser Turnier, dass die erfolgreichste Dressurreiterin aller Zeiten hier bei uns im Viereck ihren internationalen Neustart mit ihrem Weltcup-Sieger Emilio gibt“, freut sich Sissy Max-Theurer über die Premiere der sechsfachen Olympiasiegerin, neunfachen Welt- und 20-fachen Europameisterin in Achleiten.

Aus der Schweiz kommt das 23-jährige Ausnahmetalent Estelle Wettstein, die sowohl im Dressur- als auch im Springreiterin auf Grand Prix-Niveau erfolgreich ist. Dazu kommt die irische Olympiareiterin Anna Merveldt.

Österreichs Equipe besteht aus Rekord-Staatsmeisterin Victoria Max-Theurer (13 Titel in Folge!), dem aktuellen Staatsmeister und EM-Teilnehmer Florian Bacher, sowie Katharina Haas, Amanda Hartung, Timna Zach, Stefan Lehfellner und Wolfgang Himsl.

Achleiten, Teil 1 soll auch als „Probelauf“ für das zweite CDI4*, das von 23. bis 26. Juli stattfinden wird, dienen. Max-Theurer: „Die Erfahrungen, die wir als Veranstalter hier in den nächsten Tagen machen, wollen wir beim Turnier in drei Wochen nützen, um wieder mehr Starts zu ermöglichen.“

Vorläufiger Zeitplan

Donnerstag, 2. Juli
Training, ab 8 Uhr
Veterinärkontrolle CDI4*/CDIYH, ab 14 Uhr
Training, ab 15 Uhr

Freitag, 3. Juli
N°01 FEI Grand Prix (CDI4*, Qualifikation für N°3 GP Kür), 9.30 bis 10.45 Uhr
N°08 Fünfjährige Vorbereitungsaufgabe (CDIYH), 11.15 bis 11.30 Uhr
N°09 Sechsjährige Vorbereitungsaufgabe (CDIYH), 11.30 bis 11.45 Uhr
N°10 Siebenjährige Vorbereitungsaufgabe (CDIYH), 11.45 bis 12 Uhr
N°02 FEI Grand Prix (CDI4*, Qualifikation für N°4 GP Special), 13.30 bis 15 Uhr

Samstag, 4. Juli
N°05 Sankt Georg (CDI4*), 9.30 bis 9.45 Uhr
N°11 Fünfjährige Finalaufgabe (CDIYH), 9.45 bis 10 Uhr
N°12 Sechsjährige Finalaufgabe (CDIYH), 10 bis 10.15 Uhr
N°13 Siebenjährige Finalaufgabe (CDIYH), 10.15 bis 10.30 Uhr
N°07 Intermediaire II (CDI4*), 11 bis 12.20 Uhr
N°03 FEI Grand Prix Kür (CDI4*), 13.30 bis 14.50 Uhr

Sonntag, 5. Juli
N°06 Intermediaire I (CDI4*), 9 bis 9.15 Uhr
N°04 FEI Grand Prix Special (CDI4*), 9.30 bis 12.20 Uhr

Den endgültigen Zeitplan, Startlisten, Livescore und Ergebnisse finden Sie auf horse-events.at

Quelle: Pressemitteilung