OEPS Anti-Doping Info: Schulungen besuchen und Regeln beachten

OEPS News zum Thea Anto-Doping 12.02.2021 – Ohne Sorgen durch das Turnierjahr kommen. Das geht am besten indem man sich mit den Anti-Doping-Regeln intensiv auseinandersetzt und beachtet. „Schulungen besuchen und Regeln beachten“, empfiehlt Veterinärreferntin Dr. Constanze Zach.

Der Österreichische Pferdesportverband sieht es als seine Aufgabe alle ReiterInnen in dieser Thematik regelmäßig zu sensibilisieren und an die jeweilige Eigenverantwortung zu appellieren. Während für die ReiterInnen die Regeln der NADA (Nationale Anti-Doping Agentur) gelten, hat bei den Pferden das FEI Reglement Clean Sport des internationalen Pferdesportverbandes (https://inside.fei.org/fei/cleansportseit vielen Jahren seine Gültigkeit.

Jedes Jahr ab 1. Jänner sind die, bei der Generalversammlung der FEI im Herbst beschlossenen Änderungen der Verbotsliste (Equine Prohibited Substances List), die aus zwei Teilen (kontrollierte Medikation und gebannte Substanzen) besteht, gültig. Die neue Verbotsliste (HIERkann jederzeit eingesehen werden und bietet die Grundlage für ein sauberes sowie erfolgreiches Wettkampfjahr.

Mehr dazu gibt es auf der Website des OEPS im Newsbeitrag “Vorsicht, Dopingfalle”: https://www.oeps.at/de/aktuelles/Vorsicht,%20Doping-Falle%21