Ross und Kultur in Niederösterreich

Pressemitteilung Kultur und Pferd 16.02.2021 – Es ist in dieser seit dem Frühjahr 2020 von der Corona-Pandemie geprägten Zeit wohltuend auch Berichte zu finden, die sich erfreulichen Themen widmen können.

Anlässlich des Welttierschutztags enthüllten Tamara Aschauer-Linda (Reitkultur-Verein Weiß-Blau-Gold), Albert Bauer (Jagdleiter der Genossenschaftsjagd Maria Gugging), Jagdhornbläserin Magdalena Leitner (von der Jagdhornbläsergruppe Hermann-Löns) und Otto Knoll (NÖ Pferdesportverband) die Infotafel ROSS UND REBHUHN und stellten Futterkübel für das Rebhuhn auf. © NOEPS

Anlässlich des Welttierschutztags enthüllten Tamara Aschauer-Linda (Reitkultur-Verein Weiß-Blau-Gold), Albert Bauer (Jagdleiter der Genossenschaftsjagd Maria Gugging), Jagdhornbläserin Magdalena Leitner (von der Jagdhornbläsergruppe Hermann-Löns) und Otto Knoll (NÖ Pferdesportverband) die Infotafel ROSS UND REBHUHN und stellten Futterkübel für das Rebhuhn auf. © NOEPS

Dem Referat Kultur und Pferd NOEPS ist es seit Oktober 2020 bis Jänner 2021 gemeinsam mit Pferdesport- und Kulturfreunden möglich gewesen mit den Themen Ross und Rebhuhn … Stephani-Ritt … Neujahrsritt/Neujahrssprung auf Gemeinde-, Regions- und Landesebene einen Beitrag für die Pferdewelt in der breiten Öffentlichkeit zu erbringen. P.S.: Dabei ist der im Oktober 2020 stattgefundene Fachtag “Ethik und Kultur in der Pferdewelt” noch nicht berücksichtigt.

Sophie Ollinger ist eine begeisterte junge Botschafterin der Kultur im Pferdesport. © NOEPS

Sophie Ollinger ist eine begeisterte junge Botschafterin der Kultur im Pferdesport. © NOEPS

Die kulturelle Dimension eröffnet, das ist mir von unzähligen Journalist*innen immer wieder gesagt worden, einer großen Öffentlichkeit eine nachhaltige und sehr breite Möglichkeit des Zugangs zum Thema Pferd.

Die Jugend ist unsere Zukunft! Daher freut es mich, dass in der letzten Zeit bei jungen Menschen ein Interesse an der kulturellen Basis des Pferdesports zunehmend mehr zu erkennen ist, was Balsam für die Seele des Pferdekulturfreundes ist.

Hoch zu Ross Reiterinnen des Pferdehofs Winter. (vlnr) Bundeskulturreferent Otto Kurt Knoll (Österreichischer Pferdesportverband), Obmann Norbert Linsbichler (Erster Hirtenberger Reit- und Fahrverein) mit roter Votivkerze, Pater Ägidius Metzeler (Wallfahrtsseelsorger Schwarzensee), eine zukünftige Stephani-Reiterin mit Brotkorb, Bürgermeister Johann Miedl (Marktgemeinde Weißenbach an der Triesting). © Referat Kultur und Pferd NOEPS

Hoch zu Ross Reiterinnen des Pferdehofs Winter. (vlnr) Bundeskulturreferent Otto Kurt Knoll (Österreichischer Pferdesportverband), Obmann Norbert Linsbichler (Erster Hirtenberger Reit- und Fahrverein) mit roter Votivkerze, Pater Ägidius Metzeler (Wallfahrtsseelsorger Schwarzensee), eine zukünftige Stephani-Reiterin mit Brotkorb, Bürgermeister Johann Miedl (Marktgemeinde Weißenbach an der Triesting). © Referat Kultur und Pferd NOEPS

Die Printmedien berichteten zu den Themen Ross und Rebhuhn, Stephani-Ritt und Neujahrsritt/Neujahrssprung  kostenlos (!!!) mit einem Werbewert von EUR 29.608,26 und einer Leser*innenzahl von 1.877.441. Der Werbewert wäre der zu zahlende Betrag für eine dementsprechende entgeltliche Einschaltung und die Reichweite ist die Leser*innenzahl.

Berichte und Pressespiegel zu den drei genannten Themen gibt es hier:

Ross und Rebhuhn 2020

Ross und Rebhuhn: NÖ Pferdefreunde spenden Futterkübel an örtliche Jägerschaft – Niederösterreichischer Pferdesportverband (noeps.at)

Ross-und-Rebhuhn-2020.pdf (noeps.at)


Stephani-Ritt 2020

7.Stephani-Ritt in Schwarzensee – Niederösterreichischer Pferdesportverband (noeps.at)

Stephani-Ritt-2020.pdf (noeps.at)


Neujahrsritt/Neujahrssprung 2021

Neujahr: Alles Glück dieser Erde liegt auf dem Rücken der Pferde – Niederösterreichischer Pferdesportverband (noeps.at)

Neujahrsritt-2021.pdf (noeps.at)

Quelle: Otto Kurt Knoll | NOEPS Referat Kultur und Pferd